PRAXIS FÜR PSYCHOTHERAPIE

-Verhaltenstherapie-


Was ist Psychotherapie?

Psychotherapie ist die Behandlung psychisch bedingter oder mitbedingter Krankheiten bzw. Störungen mithilfe psychologischer Methoden, die wissenschaftlich überprüft sind.

Psychologische Psychotherapeuten haben Psychologie studiert (Abschluss: Dipl.Psych.), im Anschluss daran eine fünfjährige Ausbildung in einem staatlich anerkannten Psychotherapieverfahren abgeschlossen und die staatliche Approbation erhalten. Sie besitzen somit die fachlich erforderlichen und gesetzlich definierten Voraussetzungen zur Durchführung von Psychotherapie.

Für die Behandlung und Kostenübernahme im Rahmen der gesetzlichen Krankenkassen und privaten Krankenversicherungen sind in Deutschland drei Therapieverfahren zugelassen:

- Verhaltenstherapie
- Tiefenpsychologisch-fundierte Psychotherapie
- Psychoanalytische Psychotherapie
Sie können mich direkt mit Ihrer Krankenversichertenkarte aufsuchen, die Kosten für ein Erstgespräch werden von den gesetztlichen Krankenkassen  übernommen.

Beim Klicken auf den Button “Was ist Verhaltenstherapie” erfahren Sie mehr über dieses Therapieverfahren und unter “Störungen - meine Arbeitsschwerpunkte” mehr über die Störungsbilder, auf die ich mich spezialisiert habe.